Kunst & Kultur

Ausstellung „SHENZHEN-ness: Space in Mutation“ 

Architekturgalerie Aedes Berlin – 30. Juni bis 15. August 2018

Volksbühne auf Tempelhof

Mitte Juni 2018 wartete ein spannendes und nicht ganz alltägliches Projekt auf 4e. Für die Ausstellung „SHENZHEN-ness: Space in Mutation“ in der Architekturgalerie Aedes im Pfefferberg Berlin montieren wir innerhalb von zwei Tagen eine komplexe Gerüstlandschaft inkl. Podestflächen und Treppenanlagen. Der Gerüstkubus wurde im Vorfeld passgenau in den Ausstellungsraum hineingeplant. 

Aufgrund des Status der „Sonderwirtschaftszone“ gilt Shenzhen als eine der bedeutendsten Städte für ausländische Investoren. Die Ausstellung zeigte die urbane Transformation anhand von fünf konkreten Beispielen der am schnellsten wachsenden Stadt der Welt. Shenzhen ist Aushängeschild für die Reform und Öffnung Chinas und hat ein feines Gespür für Neues, wie zukunftweisende Wissenschaft und Technik. Die Metropole mit 12 Millionen Einwohnern gilt nicht ohne Grund als der wichtigste Produktionsstandort für Unterhaltungselektronik aller Art. Neben einer kritischen Auseinandersetzung mit aktuellen städtebaulichen Themen wirft die Ausstellung einen Blick auf die Zukunft von Shenzhen. In Bildern, Filmen, Modellen, interaktiven Medien und einer großformatigen Installation, die in die Gerüstkonstruktion integriert wurden, werden die radikalen Veränderungen in Architektur, Infrastruktur und Gesellschaft aufgezeigt, die sich mit einer rasanten Geschwindigkeit vollzieht.